Neue Schweißkurs-Termine für 2020
Schnell für den Einführungspreis sichern!
 

Edelstahl-Schweißdraht

Wenn Sie sich für das Schweißen mit hochwertigem Edelstahl-Schweißdraht entscheiden, können Sie die Nachteile des Elektroden-Schweißens vermeiden. Der Edelstahl-Schweißdraht übernimmt die Funktion der Elektrode und verbindet Werkstücke dauerhaft miteinander. Entscheidend für Festigkeit, Korrosionsbeständigkeit und Haltbarkeit der Schweißverbindung ist dabei, dass Sie den richtigen Schweißdraht wählen: Edelstahl-Schweißdraht ist als Füll- oder Massivdraht erhältlich. Fülldraht aus Edelstahl hat den Vorteil, dass Sie durch seine Pulverfüllung noch feinere Nähte schweißen können. Der Drahtdurchmesser hängt dabei von der Beschaffenheit der zu verbindenden Materialien ab.

Der als Schweißzusatzstoff verwendete Draht ist für die Stromzufuhr verantwortlich und fungiert zugleich als Schweißgut. Inerte (reaktionsträge) Gase schützen das Schmelzgut, indem sie verhindern, dass Sauerstoff mit ihm in Kontakt kommt und reagiert.

Wann brauche ich Schweißdraht aus Edelstahl?

Wenn Sie eines der Schutzgas-Schweißverfahren mit Metall-Inertgas (MIG), Metall-Aktivgas (MAG), Wolfram-Inertgas (WIG) oder aber das E-Schweißverfahren anwenden, ist Edelstahl-Schweißdraht dafür die beste Wahl. Aufgrund seiner Schmelzeigenschaften und seiner Korrosionsbeständigkeit eignet er sich hervorragend als Schweißgut. Wenn Sie mit Edelstahl-Schweißdraht autogen schweißen, verdrängt das verwendete Schutzgas den Sauerstoff um die Schweißfuge herum, sodass es nicht zur Oxidation kommen kann.

 

Welche Werkstoffe und Werkstofftypen kann ich mit Edelstahl-Schweißdraht verbinden?

Mit Schweißdraht für Edelstahl können Sie alle feststofflichen Werkstoffe wie Metall, Stahl, Edelstahl oder Eisen haltbar verbinden. Dies gilt auch für Konstruktionen aus z. B. Edelstahl und wetterfestem Stahl wie Cortenstahl. Hierbei sollten Sie allerdings beachten, dass für das Schweißen von Cortenstahl auch wetterfeste Zusatzwerkstoffe wie Cortenstahl-Elektroden verwendet werden sollten.

 

Für welche Arbeiten in der Praxis ist Edelstahl-Schweißdraht relevant?

Für Schweißarbeiten, bei denen es auf dauerhafte Haltbarkeit der Schweißfuge, eine korrosionsbeständige und glatte Schweißnaht, das Schweißen einer langen Verbindung sowie eine effektive Stromzufuhr ankommt, ist Schweißdraht aus Edelstahl am besten geeignet.

 

Welche Besonderheiten sind bei der Verarbeitung von Edelstahl-Schweißdraht zu beachten?

Edelstahl-Schweißdraht schmilzt entlang der Schweißfuge kontinuierlich ab und ermöglicht so das Schweißen besonders glatter Schweißfugen. Deshalb können mit Schweißdraht aus Edelstahl auch lange Schweißverbindungen in hoher Qualität und perfekte Schweißnähte erzielt werden. Diese Vorzüge machen das Schweißen mit Edelstahl zur beliebtesten Verbindungstechnik in der industriellen Fertigung. Sie sollten allerdings beachten, dass schweißtechnische Arbeiten eine Vielzahl an Gefahrenstoffen freisetzen. Entsprechende Vorsichtsmaßnahmen sind in den technischen Regeln für Gefahrenstoffe (TRGS) festgelegt.

 

Sie wollen noch mehr über Edelstahl-Schweißdraht erfahren?

Unsere Experten beraten Sie gern und umfassend über die vielfältigen Möglichkeiten des Schweißens mit hochwertigem Schweißdraht für Edelstahl und helfen Ihnen bei der Auswahl des geeigneten Materials in unserem Schweisshelden-Shop.

 
 
Frage an uns?
[x]