Welches Lötverfahren nutze ich beim Löten von Messing?

Messing kannst Du sowohl durch Weichlöten als auch durch Hartlöten bearbeiten.

Wichtig: Nur sehr kleine Teile aus Messing werden weichgelötet, da Du durch dieses Lötverfahren lediglich ein geringes Maß an Stabilität erzeugen kannst. Wie in unserem Artikel über Flammlöten bereits beschrieben, liegt die Temperatur beim Weichlöten unter 450°C. Du kannst sie also mittels Lötkolben bearbeiten.

Die meisten Messingteile werden jedoch durch Hartlöten bearbeitet, da durch dieses Verfahren eine hohe Stabilität erreicht werden kann. Beim Kauf solltest Du besonders viel Wert auf das Lot, welches Du verwenden möchtest, achten. Die Arbeitstemperatur ist entscheidend und sollte nicht über 700°C liegen.

Im Gegensatz zum Weichlöten kann beim Hartlöten kein Lötkolben genutzt werden. Hier solltest Du auf einen Bunsenbrenner oder eine Lötlampe zurückgreifen.

 
Dir brennt auch etwas unter den Schweißhandschuhen? Schick uns Deine Fragen!

Hier gibt es noch mehr zu entdecken

Heldenblog-Einträge

?

Welches Lötverfahren nutze ich für Kupfer?

Mit welchem Lötverfahren löte ich Kupfer? Hart- oder Weichlöten?

?

Welche Temperatur nutze ich beim Löten?

Welche Löttemperatur ist die Richtige?

?

Wie kann ich den Lötzinn entfernen?

Wie wird Lötzinn entfernt? Wir erklären es in 5 einfachen Schritten.

?

Was kann ich löten?

Was kann ich löten? Wann ist ein Werkstück lötbar?


Fachwissen-Artikel

Frage an uns?
[x]