Aluminium Flussmittel

16 Artikel

Anzeigen als Liste Liste

Artikel 1-12 von 16

Seite
pro Seite
Aufsteigend sortieren

16 Artikel

Anzeigen als Liste Liste

Artikel 1-12 von 16

Seite
pro Seite
Aufsteigend sortieren

Aluminium Flussmittel dienen dazu, die zu verbindenden Aluminium Oberflächen zu deoxidieren. Beim Arbeiten mit Aluminium und anderen Werkstoffen kann so die Oxidation von Lot und Kontaktoberfläche verhindert werden. Grundsätzlich sind alle Aluminium-Werkstoffe zum Schweißen geeignet. Jedoch neigt reines Aluminium dazu, Poren in der Schweißnaht zu bilden. Da zudem schnell Reaktionen mit der Atmosphäre entstehen können, wird fast immer unter Schutzgas geschweißt.

Verwendet werden die gängigen Schweißverfahren: MIG- und Plasmaschweißen sowie WIG. Gemäß den charakteristischen Eigenschaften des Aluminiums gibt es einige Punkte zu beachten: Gut geeignet sind patentierte Spezialflussmittel sowie eine Ultraschall-Lötung zum Aufreißen der sich ständig schnell wieder neu bildenden, störenden Aluminium-Oxidschicht. Nach der Lötung sollten Sie Flussmittelreste unbedingt entfernen.

Alternativ kann Aluminium auch ohne Flussmittel mit Ultraschall gelötet werden. Auch durch Weichlöten mit Weichlot lassen sich Aluminium-Werkstücke ohne Flussmittel bearbeiten. Entscheidend ist hierbei allerdings, dass die Oxidschicht vorher mechanisch zerstört wird, zum Beispiel mit Hilfe eines Schraubendrehers.