Wie kann ich Aluminium schweißen?

Das Schweißen von Aluminium ist mit dem MIG-, WIG- und CMT-Verfahren möglich. Wir empfehlen Dir die Schweißverfahren MIG- oder WIG AC/DC-Schweißverfahren.

Beim MIG/MAG-Verfahren tritt Schutzgas aus, welches den Lichtbogen und die Schweißstelle schützt, jedoch keine Verbindung mit dem Aluminium eingeht. Dadurch wird das Aluminium nicht verformt und trotzdem von den Gasen der Umwelt geschützt.

Was gilt es generell beim Aluminiumschweißen zu beachten?

Beim WIG-Schweißen von Aluminium solltest Du darauf achten, dass Du Wechselstrom und einen geeigneten Schweißzusatzstoff zum Schweißen verwendest. Um die rundliche Form, welche der Schweißvorgang erzeugt, zu umgehen empfehlen wir Dir in diesem Fall auch eine spitz zugeschliffene Wolframelektrode zu verwenden. Für diese benötigst Du eine moderne Inverterstromquelle.

Beim Aluminiumschweißen solltest Du auf eine gründliche Vor- und Nachbearbeitung des Werkstücks achten.

Bei der Vorbereitung solltest du das zu schweißende Teil zunächst gründlich reinigen. Dafür kannst Du das Material beispielsweise mit einem Heißluftföhn erwärmen, um Farbe und Schmutz zu entfernen. Zur Reinigung kannst Du eine Edelstahldrahtbürste verwenden. Zur Vorreinigung kann Material aber auch mit Edelstahlkugeln gestrahlt werden, damit sich die Oberfläche schön verdichtet. Greife nun im letzten Schritt der Vorbereitung zu Aceton und säubere den zu schweißenden Bereich noch einmal ordentlich mit einem einfachen Lappen nach.

Bei der Nachbearbeitung ist es notwendig dem Material den nötigen Schliff zu geben und somit eine geeignete Optik herzustellen. Da Aluminium ein sehr weiches Material ist, lässt es sich zügig wegschleifen. Achte deshalb darauf, dass du die Naht nicht komplett verschleifst, um den benötigten Halt zu gewährleisten. Zum Schleifen kannst du eine Handfeile, eine Polierscheibe oder einen Winkelschleifer nutzen. Alles was Du für die Nachbearbeitung benötigst, findest Du selbstverständlich auch in unserem Schweisshelden-Onlineshop.

Ist Aluminium ein schwieriges Material zum Schweißen? Welche Vor- und Nachteile bringt Aluminiumschweißen mit?

Aluminiumschweißen ist ein schwieriges Schweißverfahren, da es den Nachteil besitzt, dass Aluminium ein weiches Material ist. Durch das weiche Material kann es zu einem hohen Wärmeverzug kommen, sprich das Werkstück kann sich schnell verformen.
Der Vorteil des Aluminiumschweißen ist, dass Aluminium im Vergleich zu Stahl ein sehr leichter Werkstoff mit einer sehr hohen Festigkeit ist. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Werkstoff Aluminium sehr langlebig und witterungsbeständig ist.

 
Dir brennt auch etwas unter den Schweißhandschuhen? Schick uns Deine Fragen!

Hier gibt es noch mehr zu entdecken

Heldenblog-Einträge

?

Wie stelle ich ein WIG Schweißgeräte richtig ein?

Wie stelle ich ein WIG Schweißgeräte richtig ein?

?

Welchen Unterschied gibt es zwischen Schweißen und Löten ?

Wo liegen die Unterschiede zwischen Löten und Schweißen? Schweisshelden.de erklärt!

!

Aluminiumschweißen mit Erik – Diese 7 Tipps machen Dich zum Schweißhelden

Wir zeigen Dir, wie du Reparaturen mit Hilfe von Aluminiumschweißen einfach selbst vornehmen kannst.

?

Welches Schutzgas sollte ich beim MAG-Schweißen verwenden?

Welches Schutzgas für das MAG-Schweißen zu benutzen?


Fachwissen-Artikel

Frage an uns?
[x]